Detailinfos zur Immobilie

VERWAHRGELD ODER RENDITE? Kaufen Sie ein Pflegeappartement im Lebens- und Gesundheitszentrum in RIETBERG! - Ihre sorglos sichere Kapitalanlage!
Pflegeimmobilien sorgen für langfristige Mieten - Investieren Sie jetzt! Pflegeimmobilien sind eine attraktive Kapitalanlage. Denn sie verbinden die dauerhafte Wertstabilität einer Immobilie mit der Zukunftssicherheit des deutschen Pflegemarktes: Der demografische Wandel in Deutschland garantiert, dass dauerhaft immer mehr Pflegeplätze benötigt werden. Das LEBENS- UND GESUNDHEITSZENTRUM RIETBERG entsteht auf dem Gelände eines alten Missionshauses. Der moderne Neubau vereint sowohl Räumlichkeiten für die stationäre Pflege als auch Einheiten für das sogenannte Service-Wohnen in sich. In Rietberg entsteht also wortwörtlich aus Altem etwas Neues. Oder, präziser formuliert: Zum Alten wird etwas Neues ergänzt. Denn das eindrucksvolle Ensemble der früheren Missionsschule mit seinen würdevollen Mauern, dem weithin sichtbaren, mit roten Ziegeln gedeckten Dach und den trutzigen Gauben bleibt natürlich erhalten. Eingebettet in diese ebenso harmonische wie historische Anlage entsteht nun ein Neubau, der keine Wünsche an eine zeitgemäße Pflegeeinrichtung offen lässt. Das Gebäude wird unter Verwendung hochwertiger Baustoffe und unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeits-Aspekten als Effizienzhaus KfW 55 errichtet. Auf drei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss bietet es Platz für insgesamt 80 Plätze der stationären Pflege. Sie verteilen sich auf 16 Einzelzimmer im Erd- sowie jeweils 32 Einzelzimmer im ersten und zweiten Obergeschoss. Die jeweiligen Zimmer gliedern sich dabei in fünf nach dem Wohngruppenprinzip zusammengefasste Einheiten. Das schafft für die Bewohnern eine vertraute Umgebung, fördert Kommunikation und Aktivität – und steht einmal mehr auch sinnbildlich für das Miteinander, das seit jeher dieses Ensemble in Rietberg prägt. Wie bei allen anderen Räumen des Neubaus auch wurde bei den Einzelzimmern Wert auf eine lichte Ausführung gelegt. Große Fenster lassen viel Helligkeit ins Innere. Eine angenehme Farbgebung fördert die positive Atmosphäre. Selbstverständlich sind alle Einheiten mit einem eigenen, seniorengerechten Bad mit Dusche und WC ausgestattet. Geräumige Gemeinschafts- beziehungsweise Aufenthalts-Räume bieten bei ansprechender Möblierung Raum für Begegnung, Geselligkeit und Beisammensein. Ein geräumiger Speiseraum im Erdgeschoss ist mit seinem praktisch hotelartigen Ambiente der Ort, an dem die Bewohner die täglich frisch zubereiteten Mahlzeiten aus der hauseigenen Vollküche genießen. Vom Speiseraum aus öffnet sich eine breite Fensterfront zur Westterrasse. Dabei ist die direkte Umgebung der Anlage generell von harmonischem Grün geprägt: Bäume spenden Schatten, Wege laden zum Spazieren ein, der Dortenbach passiert in seinem Lauf das Gelände. Von dieser attraktiven Umgebung profitieren freilich auch die Bewohner der 21 Einheiten für das Service-Wohnen. Das zugrundeliegende Konzept dieser Wohnform lautet: „So selbstständig wie möglich, so viel Hilfe wie nötig.“ Es richtet sich an Senioren, die keine stationäre Pflege benötigen und „in den eigenen vier Wänden“ leben möchten – dabei aber individuelle Alltags-Unterstützung in Anspruch nehmen können. So verbindet sich ein altersgerechtes Leben in der eigenen Wohnung mit der Geborgenheit, nie auf sich allein gestellt zu sein und in einer stabilen Gemeinschaft zu Hause zu sein. Die speziell für diese Wohnform ausgelegten Wohnungen werden in den Neubau integriert. Sie verfügen wie die Zimmer der stationären Pflege selbstverständlich über ein eigenes Bad. Darüber hinaus sind sie natürlich größer, bieten Wohn-, Ess- und Schlafbereiche sowie Kochgelegenheiten und Hauswirtschaftsräume. Einige Einheiten im Staffelgeschoss verfügen zusätzlich über Balkone. Zwei große, zum Staffelgeschoss gehörende Dachterrassen laden zum Gang an die frische Luft. So bietet der Neubau also zwei Wohnformen für das fortgeschrittene Alter unter einem Dach, die sich ergänzen, die ein Komplettangebot „aus einer Hand“ darstellen – und die damit die Attraktivität der Anlage als einmalige Einrichtung eindrucksvoll unterstreichen. Einmaligkeit erhält das Lebens- und Gesundheitszentrum in Rietberg freilich aber auch durch die eingangs erwähnte Kombination aus Bestand und Neubau. Denn die anmutige Ausstrahlung des historischen Baus als Teil des Gesamtensembles mit dem modernen Neubau und seinem ansprechenden Angebot machen aus dieser Einheit eine höchst attraktive Immobilie. Und zwar für die Bewohner – wie selbstverständlich auch für Investoren. Kaufpreise: 121.479 € – 217.769 € pro Wohneinheit Wohnungsgrößen: 40,42 m²–72,45 m² (inkl. Gemeinschaftsfläche) Pachtvertrag: 20-Jahres-Pachtvertrag mit Verlängerungsoption Mietrendite: ca. 3,7 % brutto Kaufpreiszahlung nach Makler- und Bauträgerverordnung KFW 55 STANDARD !!! Sichern Sie sich die KfW-Förderung (153) jetzt bis zu 120.000,-€ als Darlehen je Wohneinheit und einen Tilgungszuschuss in Höhe von bis zu 18.000,- €. HINWEISE: Gern erhalten Sie von uns ein ausführliches Exposé mit weiteren Informationen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vor Herausgabe der gewünschten Daten Ihre vollständigen Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon/Mobil, E-Mail) benötigen. Sollten Sie an dem Erwerb dieser Immobilie interessiert sein, sind die weiteren Verhandlungen ausschließlich mit uns zu führen. BITTE BEACHTEN SIE, DASS DAS GRUNDSTÜCK NUR MIT UNSERER AUSDRÜCKLICHEN GENEHMIGUNG BETRETEN WERDEN DARF!!! Alle in diesem Angebot enthaltenen Angaben, Abmessungen und Preisangaben beruhen auf Angaben des Verkäufers oder eines Dritten. Wir übernehmen hierfür keine Haftung. ANKAUFSNEBENKOSTEN: Alle Kosten für den Kaufvertrag und seine Durchführung (ca. 2 % Notar- und Gerichtskosten und die Grunderwerbsteuer in Höhe von 5 %) gehen zu Lasten des Käufers. EIN ZWISCHENVERKAUF BLEIBT AUSDRÜCKLICH VORBEHALTEN!!!
33397 Rietberg
ca. 3,7 % brutto
Keine Käuferprovision!
6.868,20 € p.a.
185.626 €
Ja
vsl. Q2 2021
ca. 45,79 m² inkl. Gemeinschaftsfläche
in Vorbereitung!
NEUBAU
Pflegeimmobilien
  • Bornemann Immobilien mit System
  • Am Krankenhaus 19
  • 49661 Cloppenburg
  • Telefon: 0 44 71 / 92 00 - 0
  • Fax: 0 44 71 / 92 00 - 33